Mit einer Vision beginnen
Ich habe sofort mit der Idee angefangen ein Team aufzubauen. Das ist übrigens auch der Grund, warum ich von Anfang an unter dem Namen Adoraweb kommuniziert habe und nicht unter meinem persönlichen Namen. Aber ich weiß auch nicht alles. Und in der Welt der digitalen Kommunikation und des digitalen Marketings ist es wichtig von den verschiedenen Profilen zu profitieren. Heute habe ich meinem Team Leute, die sich viel besser in den sozialen Medien auskennen, als ich. Ich habe Leute, die viel mehr von Design verstehen, als ich – auch wenn das nicht sehr schwierig ist. Ich habe Leute, die sich besser mit Copywriting auskennen, als ich. Und das ist, was es mir erlaubt, mich auf das zu konzentrieren, was ich am besten kann: die Strategie und die Projektkoordination in ihrer Gesamtheit und starke Elemente in meinem Team zu haben, auf die ich setzen kann.

Außerdem war der zweite Grund für eine Agentur die langfristige Vision
Sich zu sagen, wenn ich eines Tages einen anderen Weg einschlagen möchte, wenn ich einen anderen Beruf ausüben möchte, wenn ich eines Tages Lust habe mit meinem Leben etwas anderes zu machen, weil mir das hier keinen Spaß mehr macht, – davon bin ich weit entfernt, aber falls das eintritt, wenn man ein Unternehmen und eine Marke entwickelt hat, hat man die Möglichkeit zu verschwinden und eventuell trotzdem ein Unternehmen zu haben, das einen Wert hat.

Große Unternehmen ins Auge fassen
Für ein Unternehmen, das hier in Luxembourg Personal beschäftigt, wenn man Projekte realisieren möchte, die Sinn machen und die wirkliche Resultate für unsere Kunden bringen, Gibt es Budgets, die man erreichen muss. Die Tatsache, dass ich zuerst Kunden gesucht habe, die eine solide Basis haben, erlaubt es mir nun an einigen Projekten zu arbeiten, die mir am Herzen liegen, und wo man dem ein oder anderen Startup helfen kann. Das ist natürlich zeitlich gesehen weniger rentabel und weniger sicher, aber das erlaubt es, ein Gleichgewicht zwischen den größten und den kleinsten Kunden aufzubauen.

Der Umgang mit Schwelleneffekten
Das ist die ewige Frage nach dem Huhn und dem Ei, Und für mich gibt es keine andere Lösung als die Schwellen zu akzeptieren, das Risiko einzugehen und sie zu überwinden. Was mir wirklich geholfen hat, die Schwelle des ersten Mitarbeiters, des fünften Mitarbeiters zu überwinden, war, dass ich meine Geschäftsstrategie auf Basis von wiederkehrenden Einnahmen entwickelt habe. Auch wenn man mir anfangs viele Türen vor der Nase zugeschlagen hat, wenn ich versucht habe meinen Kunden zu erklären, dass ich statt ihnen eine Webseite zu erstellen und drei Monate für sie zu arbeiten, eher eine Strategie für sie entwickeln würde und sie bitten würde, sich für ein oder zwei Jahre finanziell zu verpflichten.  Aber… die Kunden, die meine Strategie verstanden haben, die verstanden haben, dass man so eine viel bessere Arbeit leisten kann, sind auch die 4 oder 5 Bestandskunden, die es mir erlaubt haben, diese ersten Schwellen zu überwinden.

Vom Freelancer zum Arbeitgeber
Heute ist es wirklich meine Rolle der Kapitän des Teams zu sein. Die Schnittstelle zwischen den Kundenstrategien und den verschiedenen Strategien und Taktiken, die wir umsetzen, zu sein und sicherzustellen, dass die Arbeit im Team reibungslos abläuft.